Zurück

Die 6 besten Länder in Europa um Ihr Unternehmen zu gründen

von John Marshall
Veröffentlicht am 19 Februar, 2018
brunodionmarsh

Die Gründung eines Unternehmens stellt niemals eine einfache Aufgabe dar. Doch gibt es Länder, die Ihnen bei der Gründung entgegenkommen und Ihrem Unternehmen besonders förderlich zur Seite stehen?

Wir präsentieren Ihnen die besten Standorte in ganz Europa, wo Sie besonders sorgenfrei Ihr eigenes Unternehmen gründen können:

Irland

Irland

Mitte der 90er Jahre bis Anfang der 2000er Jahre erlebte die irische Wirtschaft einen massiven Boom wie kaum ein anderes Land in Europa. Tatsächlich erhielt dieses rasante Wachstum sogar seinen eigenen Spitznamen „The Celtic Tiger“ (Der keltische Tiger).

Während sich dieses rasante Wachstum in den Folgen der globalen Wirtschaftskrise von 2008 stetig verlangsamte, hat Irland es in der Zwischenzeit geschafft seine Produktivität wieder zu erhöhen.

Einer der Hauptgründe für diesen Aufschwung ist die positive Einstellung der irischen Regierung gegenüber der Wirtschaft. Ihre Maßnahmen, wie z.B. ein niedriger Körperschaftsteuersatz (12,5%), sorgen für ein positives Wirtschaftsklima. Viele namhafte Technologieunternehmen (wie Google, Twitter, Facebook und LinkedIn) haben aus diesem Grund hier ihre Europazentrale eingerichtet.

Bulgarien

Bulgarien

Einst war Bulgarien ein kommunistischer Staat, aber heutzutage hat sich das Land zu einer Drehscheibe für Unternehmer aus der ganzen Welt entwickelt. Nach Angaben der Weltbank dauert es nur 18 Tage, um ein Unternehmen auf bulgarischem Boden zu gründen.

Darüberhinaus betragen die Verwaltungskosten einer Gründung etwa nur 1% des durchschnittlichen bulgarischen Einkommens und lediglich 4 Formulare müssen zur erfolgreichen Gründung ausgefüllt werden. Es gibt ebenfalls keinen Mindestbetrag um ein neues Unternehmen zu gründen, so können Sie theoretisch mit einem Kapital von €0 ihr Unternehmen starten (obwohl dies wahrscheinlich nicht ratsam ist).

Weitere hilfreiche Informationen über die Gründung eines Unternehmens in Bulgarien finden Sie auf der Webseite der Invest Bulgaria Agency.

Holland

Die Niederlande

Im Allgemeinen ist Holland ein sehr unternehmerfreundliches Land und speziell Amsterdam hat Gründern einiges zu bieten.
Dies ist nich weiters verwunderlich, wurde Amsterdam doch durch den pulsierenden Handel gegründet.

Die niederländische Regierung nimmt die Tradition, ein positives Geschäftsklima zu fördern, sehr ernst. Und während der Steuersatz hoch ist (normalerweise 52%, abhängig von Ihrer Steuergruppe), lassen die großzügigen öffentlichen Leistungen die meisten Bewohner mit dem Trade-Off zufrieden sein.

Die Regierung bietet auch reichlich öffentliche Unterstützung für Unternehmer an. Diese Maßnahmen findet man sehr übersichtlich im „Schritt-für-Schritt-Leitfaden zur Gründung eines Unternehmens in Amsterdam“.

Schweden

Schweden

Laut der Forbes-Rangliste von 2017 war Schweden das beste Land für Unternehmen!
2016 war ein Rekordjahr für kleine Unternehmen in Schweden. Es zeigte die höchste Profitabilität von kleinen Unternehmen in den letzten fünf Jahren. Laut thelocal.se haben all die untersuchten Unternehmen einen durchschnittlichen Umsatz von 18.2% erzielt.

Anmerkung: Die LRF-Konsult definiert Kleinunternehmen als einen Betrieb mit 15 oder weniger Mitarbeitern. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website der schwedischen Regierung.

Norwegen

Norwegen

Im Allgemeinen sind die Norweger bestrebt, neue Innovationen und Technologien zu nutzen. Vor allem, wenn es um niedrigere Kosten oder höhere Effizienz geht.
Sie können ein Unternehmen in Norwegen vollständig online gründen, was eine enorme Zeitersparnis bedeuted. Sie können die notwendigen Formulare zu Hause am Computer ausfüllen und entspannt auf die Antwort warten. Obwohl die Steuern in Norwegen hoch sind, punktet das norwegische Steuersystem durch seine einfache Ausrichtung.

Außerdem ist die Gründung eines kleinen Unternehmens in Norwegen mit relativ wenig Risiko verbunden. Die norwegische Regierung bietet eine ganze Reihe von öffentlichen Leistungen zur Unterstützungen Ihres kleinen Unternehmens an. Im Falle einer Insolvenz, können Sie diese in der Regelfür 1% des Wertes Ihres Unternehmens auflösen.

Aus diesen und anderen Gründen nominierte die Zeitschrift „Norway Entrepreneur“ Norwegen im vergangenen Jahr als ein Unternehmer freundliches Land und einen der besten Standorte um ein Unternehmen zu gründen. Besuchen Sie die offizielle Webseite der norwegischen Regierung, um mehr Informationen zu erhalten.

England

Das Vereinigte Königreich

Einer der Hauptgründe warum England so ein ausgezeichneter Standort ist, um ein Unternehmen zu gründen, liegt vermutlich an der positiven Einstellung, die Engländer zum Thema Unternehmensgründung und Arbeitsethik zeigen.

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergab, dass 88 Prozent der Briten der Meinung sind, dass man im Leben vorankommen kann, wenn man hart arbeitet. Dies ist laut The Independent höher als irgendwo sonst in Europa.

Darüber hinaus ist die britische Steuerstruktur laut Virging.com so konzipiert, dass sie einen Mangel an Profitibilität in den ersten Geschäftsjahren ausgleicht.
Die Gesamtkosten für die Gründung eines kleinen Unternehmens in Großbritannien sind niedriger als in den meisten anderen Ländern der entwickelten Welt und betragen durchschnittlich nur £81,45 (€91,99).

Falls Sie bereits über einen gut durchdachten Businessplan verfügen, dann führt der erste Schritt zur Unternehmensgründung für nur £14 (€15,81). Diese kann bequem online durchgeführt werden und ist innerhalb einer Stunde erledigt.
Weitere wichtige Informationen über die Gründung eines Unternehmens in Großbritannien finden Sie auf der HMRC-Webseite.

John Marshall
brunodionmarsh
John Marshall ist Schriftsteller, Redakteur und Stratege und lebt heute in London. Seine Arbeiten umfassen u.a. TimeOut (New York), Thrillist, The Huffington Post und MTV Networks. Folgen Sie ihm @brunodionmarsh
Back To Top