Zurück

Welche Tools man als Herrenfriseur 2018 braucht

Lauren Rae
von Lauren Rae
Veröffentlicht am 19 Februar, 2018

Herrenfriseur Werkzeuge

Schere, Rasiermesser, Pinsel – Damit ist es für einen Herrenfriseur oder Barbier noch lange nicht getan. Die Kunst des richtigen Rasierens, der Hautpflege und des Haareschneidens erfordert so einige Werkzeuge, angefangen von der T-Klinge bis hin zu professionellen Maschinen.

Wenn Sie nicht wissen, womit Sie beginnen sollen, kommt hier die Rettung. Wir verraten Ihnen, was in Ihrem Herrenfriseur-Geschäft 2018 auf keinen Fall fehlen darf.

Haarschneidemaschinen

Jeder Kopf, jedes Haar ist anders – Achten Sie darauf, dass Ihre Haarschneidemaschine beziehungsweise Ihr Klipper vielseitig einsetzbar ist. Da Sie sich an die Wünsche Ihrer Kunden aber auch die aktuellen Trends anpassen müssen, empfehlen wir Ihnen die ‚Oster 76 Classic’, eine Schneidemaschine mit auswechselbarem Kopf für verschiedene Haarlängen und Stile.

Die meisten Herrenfriseure mit denen wir sprechen, zählen außerdem einen kabellosen Klipper zur Standardeinrichtung ihres Shops. Empfohlen wurde hierbei der ‚Wahl Cordless Magic Clip’, der besonders gut für die Stellen geeignet ist, die schwerer erreichbar sind. Niemand will ein Kabelchaos während man sich auf einen Kunden konzentriert.

Suchen Sie nach einem Trimmer, der besonders für fließende Übergänge und gerade Haarlinien, also die Stellen an denen Sie genau sein möchten, geeignet ist, schauen Sie sich den ‚Andis T-Outliner Trimmer’ an. Mit seinem starken, magnetischen Motor und den Carbon-Klingen ist er die perfekte Wahl für jede Trockenrasur.

Borstenbürste

Mit einer guten Bürste, wird das schonende Kämmen ohne Haare ziehen zu einem Kinderspiel.

Es hat sich herausgestellt, dass Bürsten mit Wildschweinborsten die beste Wahl für jeden Herrenfriseur sind. Die Konsistenz und Stärke der Borsten stimulieren die Kopfhaut, reduzieren Spliss und verbessern außerdem Haarstruktur und –gesundheit. Oft reicht bereits die Verwendung einer guten Borstenbürste um das Haar oder den Bart Ihres Kunden in genau die richtige Form zu bringen. Teure Pflegeprodukte werden somit überflüssig.

Die ‚Sibel Classic 74 Bürste’ besteht zu 100 % aus Wildschweinborsten und ist auf Amazon bereits für ein paar Euro erhältlich.

Klingenrasierer für Glattrasur

Für eine gründliche Rasur und einen besonders gepflegten Schnitt, ist ein gerades Rasiermesser immer noch Ihre beste Wahl. Mit etwa EUR 20 ist der ‚Equinox Straight Edge Razor’ geradezu ein scharfes Angebot.

Mit einem Klingenrasierer ist es für eine Glattrasur aber meist nicht getan. Da braucht es das Rasiermesser für die Entfernung der meisten Haare zu Beginn der Rasur, eines für die Strukturgebung, eines für den Übergang und eine kleine Schere für die Feinarbeit. Equinox hat hierfür ein Set namens ‚Equinox Razor Edge’ zusammengestellt, welches Sie bereits für weniger als EUR 35 erwerben können.

Föhn

Qualität oder Preis – leider kann man viel zu oft nicht beides auf einmal haben. Haartrockner können teuer sein, entscheidet man sich aber für ein günstiges Gerät, ist dieses oft nach nur wenigen Anwendungen schon nicht mehr ganz der Aufgabe gewachsen.

Der ‚BaBylissPRO Ceramic Xtreme’ Föhn hat verschiedene Temperaturstufen, die Sie ganz dem Haar Ihres Kunden anpassen können. Dieses wird dadurch geschont und trocknet dank der 2000 Watt Power trotzdem schnell.

Der letzte Schliff

Die Heiße Rolle- Anwendung bildet für viele Männer den krönenden Abschluss des Friseur-Besuches.

Viele Barbiere wärmen ihre Handtücher in der Mikrowelle auf, was nicht unbedingt zu einer optimalen Temperatur führt. Warum investieren Sie nicht in ein Gerät, das speziell dafür entwickelt wurde, Ihr Handtuch zur perfekten Grad-Temperatur aufzuheizen, während Sie sich um Ihren Kunden kümmern. Das ‚Skinmate Compact Hot Towel Cabinet’ kann genau das.

Ein nicht zu vergessendes Werkzeug: Der perfekte Preis

Auch wenn Sie das perfekte Equipment haben, kann es sein, dass sich Kunden für Ihre Mitbewerber entscheiden. Woran liegt das? Vielleicht bieten Sie Ihren Service nicht zum richtigem Preis an. Wir von UENI haben mehr als eine Million Webseiten für kleine und mittelständische Unternehmen erstellt und können so auf eine Menge Insider-Wissen zurückgreifen. In der folgenden Grafik können Sie sehen, wie viel ein Herrenhaarschnitt im Durchschnitt in den verschiedenen Ländern Europas kostet. Liegen Sie richtig? Im Endeffekt zählt: Wissen ist das beste Werkzeug.

Durchschnittskosten Herren-Haarschnitt nach Land

Lauren Rae
Lauren Rae
Lauren hat Journalismus studiert, um die nächste Wilhelmina Slater zu werden (aber vielleicht mit einer weniger abwechslungsreichen Garderobe). Lauren ist eine Expertin in Sachen Stil. Ihre Arbeiten umfassen u.a. Cosmopolitan, Elle Magazine und Refinery 29.
Back To Top